Support

COMfortel® WS-650 IP

Professioneller, vielfach erweiterbarer IP-DECT Mehrzellen-Server mit 32 VoIP-Kanälen zum SIP-basierten ITK-System, für 30 Handsets

Downloads

Bezeichnung
Betriebssystem

3Q2018 (Stable) | 09.10.2018
Firmware / Tools
V 1.2.0.5 (Stable) | 10.07.2015
Windows 7 32-/64-Bit SP1
Windows 10 32-/64-Bit
Weniger anzeigen Mehr anzeigen

Dokumentationen

SprachenAktuelle Version
Advanced Information /Installation and Configuration Guide / Spectralink IP-DECT Server 400 / 650 V07 01/2018 PDF
Anleitung IP-DECT Messkoffer V3.0 08/2013 PDF
Open-Source-Lizenzen COMfortel WS-400/650 IP/Base V18 01/2019 PDF
Konformitätserklärung V06 02/2021 PDF
Betriebsanleitung V04 08/2017 PDF

Konformitätserklärung

Richtlinien:

  • 2011/65/EC with amendment 2015/863/EU ersetzt 2011/65/EC

Normen:

  • EN 62368-1:2014/A11:2017 ersetzt EN 60950-1:2006/A2:2013
  • EN 55032:2012/AC:2013 ersetzt EN 55032:2015
  • EN 63000:2018 neu hinzu

Betriebsanleitung

GESAMTE ANLEITUNG

  • Umbenennung in Betriebsanleitung (vorher: Inbetriebnahme- und Kurzanleitung)
  • Lieferumfang reduziert: Garantiebeileger entfällt, Text Garantiebedingungen, Adressinformation und Konformitätserklärung in Betriebsanleitung eingefügt
  • Diverse Korrekturen und redaktionelle Änderungen durchgeführt

WICHTIGE INFORMATIONEN

  • Bestimmungsgemäße Verwendung: Liste der für den Betrieb des IP-DECT Servers einsetzbaren TK-Anlagen ergänzt (COMpact 4000, COMpact 5200/5200R/5500R)
  • Lieferumfang: dieses Kapitel hinzugefügt

INBETRIEBNAHME

  • Standardeinstellungen: Beschreibung der Zugangsdaten verbessert
  • IP-DECT Server einrichten > DECT-Handset einrichten: Beschreibung der Eingabe der Zugangsdaten verbessert (Format für die Eingabe der IPEI des DECT-Handsets)

ANHANG

  • Dieses Kapitel mit Unterkapiteln hinzugefügt

FAQs

Antwort

Anwendungshinweise zur Konfiguration zentraler Telefonbücher bei COMfortel WS-400 IP und WS-650 IP.

Diese Anwendungshinweise betreffen die Einrichtung des zentralen Telefonbuchs im Konfigurationsmanager (Web-UI) der IP-DECT Server COMfortel WS-400 IP und WS-650 IP sowie auf den angebundenen Handsets.
Voraussetzung ist die Nutzung der IP-DECT Server Firmware Version PCS13 oder höher.
Im Einzelnen wird behandelt:

  • Zugriff auf Telefonbuch-Daten per LDAP
  • LDAP Testbeispiel
  • Import von Telefonbuch-Daten per CSV-Datei
  • Einstellungen zum zentralen Telefonbuch im Handset
  • Nutzung des zentralen Telefonbuchs mit dem Handset

Zugriff auf Telefonbuch-Daten per LDAP
Die Konfiguration des LDAP-basierenden Telefonbuchs im IP-DECT Server erfolgt über die „Administration“-Seite des Web-UIs.

Wählen Sie im Menü „Administration“ den Punkt „Phonebook“.
 
  1. Klicken Sie auf den LDAP Radiobutton
  2. Tragen Sie den URI des LDAP-Servers im URI-Feld ein. Beispiel: „ldap://192.168.0.240“
  3. Tragen Sie den Benutzernamen für die Authentifizierung am LDAP-Server im Feld Bind user ein.
    Achtung: eventuell ist es erforderlich, den Pfad mit anzugeben (DOMAIN\username). Beispiel: „cn=pm, dc=auerswald“
  4. Geben Sie im Feld Bind password das Passwort des Bind Users ein.
  5. Im Feld Base geben Sie den Basispfad zu den Usern in der LDAP-Struktur an. Beispiel: „dc=auerswald“
  6. Im Filter-Feld tragen Sie den für die LDAP-Abfrage genutzten Filter ein. Üblicherweise findet hier „(objectClass=person)“ als Filter Verwendung.
  7. Im Attributes-Feld geben Sie die LDAP-Attribute der LDAP-Abfrage an, jeweils durch Komma getrennt. Konfiguration zentraler Telefonbücher COMfortel WS-400 IP und WS-650 Version 1.0 - Juni 2015
    Beispiel: „displayName,telephoneNumber, mobile“.
  8. Mit dem Number attributes-Feld definieren Sie die LDAP-Attribute für die Anwahl. Beispiel: „example telephoneNumber,mobile“.
  9. Im Attribute names-Feld tragen Sie die Attribut-Namen ein, die Sie den oben spezifizierten Attributen zuordnen möchten, jeweils per Komma getrennt. Beispiel: „Name,Phone,Mobile“.
  10. Im Replace prefixes-Feld tragen Sie die Präfixe für das Ersetzen bzw. Aufspalten von Telefonnummern ein, jeweils durch ein Komma getrennt.
    Beispiele: Wenn die Telefonnummer +49530612345 und der Anwender den Anschluss 12345 besitzt, dann geben Sie “+495306” im Replace prefixes –Feld ein.
    Wenn die Telefonnummer “+495306123456” lautet und “05306123456” gewählt werden soll, dann tragen Sie hier “+49=0” ein.
  11. Im Load interval –Feld tragen Sie die Intervall-Länge (in Sekunden) für die Abfrage nach Aktualisierungen beim LDAP-Server ein.
  12. Abschließend klicken Sie „Save“, um Ihre Konfiguration zu sichern.
  13. Zur Aktivierung der neuen Einstellungen ist kein Neustart erforderlich.

LDAP Test-Beispiel
Diese Beispiel beschreibt die Einrichtung eines lokalen „ADAM“ (Active Directory Application Mode) LDAP, um das IP-DECT-System anzubinden und LDAP-Daten zu beziehen.

Klicken Sie auf den u.a. Link und folgen Sie den Anweisungen, um ADAM herunterzuladen und eine neue Verzeichnis-Instanz zu erzeugen. Beginnen Sie mit Prerequisites (Voraussetzungen): http://www.codeproject.com/KB/aspnet/ADAM_and_LDAP_ClientNet.aspx

Sobald Sie einen Superuser- oder Service-Account angelegt haben, können Sie den IP-DECT-Server konfigurieren, um sich mit dieser Instanz zu verbinden.

  1. Im IP-DECT-Server Konfigurationsmanager (Web-UI) wählen Sie Administration und Phonebook.
  2. Klicken Sie den LDAP Radiobutton und geben Sie die IP-Adresse des PCs mit installiertem und gestartetem ADAM im URI-Feld ein

Für dieses Beispiel wählen Sie die folgenden Daten:

Bind user:CN=superuser,CN=People,CN=Sandbox,DC=ITOrg 
 Bind password: Wie in der ADAM-Installationsanleitung beschrieben, ersetzen Sie das Superuser Passwort durch ein Passwort Ihrer Wahl.
 Base: CN=Sandbox,DC=ITOrg
 Filter: (objectclass=person)
Attributes:sn,telephoneNumber
Attribute names:Name, Phone
Strip prefixes:nationale und Ortsvorwahlen und/oder können aufgeteilt werden. Beispiel: +495306,5306,+49


Einschränkungen:

  • Maximal 40.000 Einträge
  • Maximal 5 Attribute

Import von Telefonbuchdaten per CSV-Datei
Falls Sie keinen Zugriff auf einen LDAP-Server haben, so können Sie alternativ die Telefonbuch-Daten über das Importieren einer CSV-Datei laden. Das Format ist wie folgt vorgegeben:

"Label1","Label2","Label3","Label4","Label5"
"Feld1",”Feld2”,"Feld3","Feld4","Feld5"
"Feld1",”Feld2”,"Feld3","Feld4","Feld5"


Konfiguration zentraler Telefonbücher COMfortel WS-400 IP und WS-650
Die Labels sind die im Handset angezeigten Spaltenbezeichnungen und die Felder sind die entsprechenden Daten der Telefonbuch-Einträge. Beispiele:

"Name","Festnetz","Mobile","Abteilung","Titel"
"Peter Meier",101,20123456,"Vertrieb","Manager"
"Hans Müller",102,20123457,"FuE","Entwickler"

Der Import der Telefonbuch-CSV-Datei in den IP-DECT-Server erfolgt über die
Administration-Seite.

  1. Im IP-DECT-Server Konfigurationsmanager (Web-UI) wählen Sie Administration und Phonebook.
  2. Wählen Sie den Radiobutton Imported CSV file.
  3. Klicken Sie auf Durchsuchen zur CSV-Dateiauswahl.
  4. Wählen Sie die korrekte Kodierung der CSV-Datei über Encoding. Die Kodierung hängt von der Software ab, die für die Erzeugung der CSV-Datei genutzt wird. Unter Windows ist üblicherweise „Windows-1252“ zu wählen.
  5. Im Number-Feld geben Sie die Indizes der Spalten an, die wählbare Nummern enthalten. Die erste Spalte besitzt die 1, im obigen Beispiel wäre also „2,3“ zutreffend.
  6. Klicken Sie Save, um die CSV-Datei zu importieren.
  7. Zur Aktivierung der neuen Einstellungen ist kein Neustart erforderlich.

Einstellungen zum zentralen Telefonbuch im Handset
Bevor Sie die Suche nach Teilnehmern über das zentrale Telefonbuch des IP-DECT-Servers nutzen können, sollten Sie die Funktion Langer Tastendruck zur Auswahl der MSF-Funktion zuweisen.
Für den schnellen und komfortableren Zugriff auf das zentrale Telefonbuch konfigurieren Sie die Funktion Langer Tastendruck wie folgt:

  • Drücken Sie den Menü Softkey.
  • Wählen Sie Einstellungen.
  • Wählen Sie Erweitert.
  • Wählen Sie Langer Tastendruck.
  • Selektieren Sie MSF senden.

Nutzung des zentralen Telefonbuchs mit dem Handset
Sobald die Funktion Langer Tastendruck aktiviert ist, können Sie auf das zentrale Telefonbuch in folgender Weise zugreifen: Halten Sie die Zifferntaste „0“ gedrückt und wechseln Sie zwischen den Suchattributen, die Sie in den Einstellungen des zentralen Telefonbuchs definiert haben.

  • Zur Sucheingabe nutzen Sie die Tastaturkeys 0 bis 9
  • Zum Löschen einer Eingabe drücken Sie #
  • Zum Navigieren nutzen Sie die ws-400-Phonebook-2 Tasten und drücken ws-400-Phonebook-3 (Mute), um die Auswahl zu bestätigen.
  • Zum Überspringen der Eingangsauswahl und direktem Sprung zur Suche, nutzen Sie Langer Tastendruck 1 bis 5. Beispiel: direkt zur Namenssuche mit Langer Tastendruck 1.
  • Zum Wählen der angezeigten Nummer drücken Sie die Gesprächstaste.

Videos

Filtern nach: Alle anzeigen Webinar
Portfolio - Telefone vom 25.11.2016
Vom Standard-SIP-Telefon bis zum modernen IP-Systemtelefon, vom Tischtelefon bis zum robusten mobilen System - wann…