COMtrexx® VM

Hardware-unabhängige Soft-PBX-Lösung für bis zu 250 User und bis zu 250 parallele Calls pro System

Virtualisierung: flexible Integration in Ihre bestehende Systemlandschaft

Modernes und transparentes Userinterface

Flexibel und skalierbar durch das Floating-User-Lizenzmodell

Bis zu 250 User lizenzierbar

Bis zu 250 parallele Gespräche

Ihre Vorteile im Detail

Mit einer auf 250 User gestiegenen Skalierbarkeit bei bis zu 250 gleichzeitigen Gesprächen, ermöglicht die COMtrexx Soft-PBX-Lösung den Zugang zu neuen, rein softwarezentrischen Marktplätzen und Ausbaustufen.
Dabei ist die optimierte Anbindung der SIP-Endgeräte der D-Serie die technische Basis für die Bereitstellung wichtiger Funktionen aus der erfolgreichen COMpact Serie.

 

Das Wichtigste in Kürze:

  • bis maximal 250 User lizenzierbar
  • bis zu 250 parallele Calls
  • über Zero-Touch-Provisioning der neusten Generation erfolgt die Inbetriebnahme von Devices extrem zeitsparend vollautomatisiert im Plug-and-Play Modus
  • für den Betrieb mit COMfortel D-Serien Endgeräte optimiert
  • integrierte Konferenzlösung mit bis zu 10 parallelen Konferenzräumen und jeweils 20 internen Teilnehmern
  • Roaming-User-Funktion zur Einrichtung von mobilen Arbeitsplätzen
  • Komfortfunktionen wie zentrale Anruferlisten sowie CTI und BLF mit der COMfortel D-Serie möglich

Kompatible Produkte


Features & technische Daten

Nun folgt alles, was Sie über unsere Produkte wissen müssen. Scrollen Sie runter für mehr Informationen.

Komfortmerkmale

  • Anmeldung von bis zu 250 Usern
  • Bis zu 250 parallele Calls
  • Einrichtung von Gruppen
    • 128 Rufgruppen
    • bis zu 40 Mitgliedern pro Gruppe
    • feste Kanäle für Gruppenanrufe reservierbar
  • Automatische Zentrale, maximal 10 versch. konfigurierbar
  • Block- & Allowlist, je 10 für kommend und gehend, insgesamt maximal 200
  • Parallelruf: Ruf eines beliebigen zweiten Ziels parallel zum angemeldeten Primärgerät
  • Gesprächsdatenmanagement mit 18.000 Datensätzen
  • Gesprächsübernahme (z. B. von der integrierten Voicemail)
  • Makeln und Vermitteln
  • Pick-up
  • Schutz vor Angriffen über das Setzen von Blocklisten (gesperrte IP-Adressen) sowie die Aktivierung von Sperrzeiten
  • Text vor Melden (schaltbar für Gruppen und bei der automatischen Zentrale)
  • Wartemusik mit zuschaltbaren Ansagetext
  • Autoprovisioning für Standard-SIP-Telefone
  • Roaming-User-Funktion
    • Ermöglicht einzelne User sich an verschiedenen Telefonen an- und abzumelden
    • Mitnahme von persönlichen Ruf- und Gesprächslisten an verschiedenen Arbeitsplätzen möglich
  • Zentral gespeicherte Anruferlisten
    • User- und gruppenspezifische Ruf- und Gesprächslisten sind zentral im System gespeichert
    • Gespeicherte Listen sind bei der Anmeldung eines Users am angemeldeten Telefon verfügbar
    • Zugriff nur über den User möglich
  • An- und Abmeldung eines Users über ein Telefon per PIN-Einwahl
  • Anmeldung von max. 750 Endgeräten möglich

SIP-Komfortfunktionen für Standard-SIP-Telefone

  • SIP-BLF (Busy Lamp Field), Belegtlampenfeld nach RFC 4235
  • SIP-MWI (Message Waiting Indication), Überwachung der zentralen Voicemail- und Faxboxen nach RFC 3842
  • Pick-up Vorabfrage

Kommunikationsplattformen

  • Bis zu 10 Konferenzräume mit jeweils 20 internen Teilnehmern (Audio)
  • Bis zu 100 Kanäle über alle Konferenzräume gleichzeitig belegbar

Zentrale Adressbücher

  • 2.000 Kontakte
  • Getrennte Adressbücher für Abteilungen und Mehrfirmenbetrieb
  • Importmöglichkeit von VCF- und CSV-Dateien
  • Publikation der Adressbücher über LDAP

VoIP-Telefonie

  • Call Deflection
  • Rufumleitung bei besetzt (CFB), bei Nichtmelden (CFNR), ständig (CFU) im Telekom-VoIP-Amt, konfigurationsabhängig
  • Übermittlung kundenspezifischer Rufnummern (CLIP no screening)
  • SIP-konform nach RFC 3261
  • VoIP-Mehrgeräte- und TK-Anlagenanschluss (SIP-Trunking)
  • MSNs in SIP-Trunking-Anschlüssen
  • Integration außen liegender Nebenstellen (Information zum Standort des Telefons wird in einem Notruf berücksichtigt) und mobiler Clients
  • VoIP-Codecs: G.711, G.722, G.729
  • Hohe Sprachqualität durch optimierte Echo-Unterdrückung und Wideband-Audio mit G.722
  • Verschlüsselung der Signalisierung/Zeichengabe (SIPS) und der Sprachdaten (SRTP) für interne Gespräche
  • Kompatibel zu Standard-SIP-Telefonen
  • Unterstützung von Soft-Phones

Voicemail und Fax

  • Nachrichten- und Faxweiterleitung per E-Mail
  • Fernabfrage der Voicemailboxen inkl. Sprachführung
  • Rufannahme und individuelle Ansagen abhängig von Rufnummer, Uhrzeit und Ruftyp
  • Vertreterfunktion
  • Bis zu 250 Faxmailboxen mit jeweils 500 Nachrichten pro Box
  • Bis zu 250 Voicemailboxen mit jeweils 500 Nachrichten pro Box
  • Maximal 32 Kanäle für Voicemal und Fax verwendbar

UCC-Funktionen

  • Anrufjournal
  • Instant Messaging für schnellen Informationsaustausch
  • Plattformunabhängig (Windows, Mac, iOS, Android)
  • Präsenzmanagement mit automatischer Statuserkennung
  • Rufaufbau und -abbau über den PC, inkl. Outlook-Plug-In
  • Softphone-Funktionen für Windows, Android und iOS
  • Bis zu 250 User lizenzierbar

Software-Schnittstellen

  • LAN-TAPI
  • Zugriff auf Adressbücher via LDAP
  • Unterstützung von Basis-CTI-Funktion via Action URLs

Freischaltbare Optionen

  • Floating-User-Lizenz: Schaltet alle Funktionen der Soft-PBX frei und wird zur Verknüpfung von Usern mit einem Device benötigt. Pro aktivem User mit einem Endgerät ist eine Lizenz freizuschalten. 
  • PBX Call Assist

Produktvarianten

  • Verfügbar als .ova-Datei für die Vitualisierungsumgebung Oracle VM VirtualBox
  • Verfügbar als .ova-Datei für die Virtualisierungsumgebung VMware ESXi
  • Verfügbar als .vhdx-Datei für die Virtualisierungsumgebung Microsoft Hyper-V

Hinweise

  • Für den Betrieb in einer mittleren Ausbaustufe der COMtrexx VM empfehlen wir eine virtuelle Maschine mit den folgenden Leistungsdaten:
    • CPU: Intel Xeon E-2134
    • RAM: 16 GB DDR4 2666
    • SSD: 100 GB (System verwendet bis zu 20 GB)
  • Tryout-Modus aktivierbar
    • Ohne Initialisierung und Aktivierung von Lizenzen zum Testen aktivierbar
    • 3 kostenfreie Floating-User-Lizenzen inklusive (nur im Tryout-Modus verwendbar)
    • Keine zeitliche Limitierung
  • Die COMtrexx Lösungen sind nur in Kombination mit Floating-User-Lizenzen verwendbar. Diese sowie weitere Lizenzen erhalten Sie über unsere autorisierten Vertriebspartner. Bitte beachten Sie, dass bei zusätzlichen Services wie Softwarewartungen und Funktionserweiterungen Mehrkosten entstehen können.

Amtanschlüsse 1

Basis

Maximum

VoIP-Kanäle (SIP nach RFC 3261), Mehrgeräte-/TK-Anlagenanschluss (SIP-Trunking)

2

0 - 250 250

VoIP-Codecs

G.711, G.722 und G.729

User-Verbindung 1

Basis

Maximum

VoIP-User

0 - 250 250

VoIP-Kanäle (SIP nach RFC 3261)

0 - 250 250

VoIP-Codecs intern

G.711, G.722 und G.729

Voicemail- und Faxsystem

Basis

Maximum

Voicemailkanäle

32 32

Faxkanäle

32 32

Voicemail-/Faxboxen

250 250

Technische Daten

Basis

Maximum

Unterstützte Betriebssysteme

Windows 7/8/10, macOS, Linux


  • 1 Ggf. abhängig von der Ausbaustufe der Telefonanlage
  • 2 Alle VoIP-Kanäle sind zwischen intern, extern und dynamisch frei konfigurierbar

Lieferumfang

Telefone

COMfortel® WS-500S

Das IP-DECT-Singlecell-System mit Potenzial zu Größerem

COMfortel® WS-500M

Ein Gerät, alle Ausbauten: Das DECT-Multicell-System WS-500M sorgt für eine nahtlose mobile Kommunikation

COMfortel® M-510

Das Vielseitige: der ideale Einstieg in die Welt der IP-DECT-Telefonie

COMfortel® M-520

Das Elegante: kompakt, formschön und leistungsfähig

COMfortel® M-530

Das Robuste: konzipiert für den harten Arbeitsalltag und raue Umgebungen

COMfortel® D-110

Einsteigergerät mit professionellem Feature-Set, das sich im harten Alltag schnell bewährt

COMfortel® D-210

Professionelles SIP-Telefon - Preislich fast noch Entry-Level, aber mit deutlich mehr Premiumfunktionen

COMfortel® D-400

Homeoffice oder Büro ­– das SIP-Telefon COMfortel D-400 ist die professionelle Wahl

COMfortel® D-600

Design trifft Highlevel - das Premium-SIP-Gerät COMfortel D-600

Best Practice

Lösungen für das Gesundheitswesen – Pflege- und Seniorenheim

Mehr Vitalität für Pflege- und Seniorenheime

Mitarbeiter: 17

„Unsere Bewohner sind teils noch sehr rüstig, andere bei jedem Handgriff auf Hilfe angewiesen. Gefragt seien folglich einfache Kommunikationssysteme, die der Patient oder die häufig unter Zeitdruck stehende Pflegekraft intuitiv steuern können. Unserem Schwesternrufsystem, das an einen Alarmserver …

Karen P. Geschäftsführerin

Mehr lesen

Top-Seller


Sales Configurator (SC)

- der einfache Weg zum richtigen System

Kundenanforderungen an Kommunikationslösungen steigen stetig und somit auch die Komplexität und Skalierbarkeit von ITK-Systemen. Projektierungen nehmen daher immer mehr Zeit in Anspruch. Hier bietet der kostenlose Sales Configurator eine einfache und schnelle Lösung. Damit haben Sie die Möglichkeit, Kommunikationslösungen effizient zu projektieren und Projektierungsvorschläge zu erstellen.

Sales Configurator (SC)