<p>Wie richte ich eine OpenVPN Verbindung mit den Systemtelefonen COMfortel 3600 IP/2600 IP /1400 IP ein?</p>

Ein VPN (Virtual Private Network) ist ein privates, abgeschlossenes Netzwerk innerhalb eines offenen Netzwerks, wie z. B. dem Internet.
Durch die Verschlüsselung der Datenpakete und die Authentifizierung der VPN-Teilnehmer können Datenpakete abhör- und manipulationssicher
zwischen den Teilnehmern [und Telefonanlage] übermittelt werden.

Voraussetzungen

  • Eigenen OpenVPN-Router oder Software-Installation. Die Auerswald-Telefonanlage selber, hat keinen integrierten OpenVPN-Server
  • Eingestellter Netzwerkschnittstellentyp VPN im Anbieter
  • Auf der Festplatte gespeicherte OpenVPN-Konfigurationsdatei (openvpn.cfg), ggfs. exportiert aus der OpenVPN-Lösung oder selber erstellt.
  • Evtl. auf der Festplatte gespeichertes Zertifikat (*.crt, *.pem)
  • Falls eine zusätzliche Authentifizierung mit Benutzername und Passwort nötig ist, muss eine Passwortdatei vorliegen (*.txt)
  • Falls eine zusätzliche Authentifizierung mit Benutzername und Passwort nötig ist und keine Passwortdatei vorliegt, muss die openvpn.cfg angepasst und eine Passwortdatei erstellt werden.

OpenVPN-Verbindung unter den COMfortel 3600 IP/2600 IP/1400 IP einrichten

 

  1. Vorhandene OpenVPN-Datei umbenennen in openvpn.cfg
  2. Falls Benutzername/Passwort nötig öffnen Sie die openvpn.cfg mit z. B. Notepad++ und ergänzen Sie die Zeile "auth-user-pass" mit:
  1. Falls Punkt 2 nötig, mit z. B. Notepad++ die Passwortdatei "auth.txt" erzeugen, Benutzerdaten eintragen und speichern.
  1. Rufen Sie den Konfigurationmanager des Telefons auf.
  2. Unter Einstellungen -> Netzwerk -> Netzwerk -> klicken Sie auf die Registerleiste "OpenVPN"
  3. Die beiden Dateien über den "Import" Button hochladen. Evtl. noch vorhandene Zertifikate über den "Import" Button hochladen. VPN einschalten.
  1. Netzwerkschnittstellentyp im Anbieter anpassen.