Internationale Spedition Wandt geht in die Zukunft mit Auerswald ICT-Lösung

COMtrexx Portfolio unterstützt das Geschäftswachstum der Spedition Wandt

Unter dem Slogan "Unser Standort heißt Braunschweig. Unser Arbeitsplatz Europa" wird das familiengeführte Unternehmen Wandt Spedition Transportberatung GmbH seit mittlerweile mehr als 80 Jahren erfolgreich und vor allen Dingen mit großer Weitsicht geführt. Lag der Schwerpunkt der unternehmerischen Tätigkeiten in den Anfangszeiten eher im Güternahverkehr hat sich Wandt von einem klassischen Fuhrunternehmen zu einem vollumfänglichen Logistiker und Versorgungsdienstleister gewandelt. Das Unternehmen bewirtschaftet vier Lagerhäuser und bietet eine Vielzahl an Einzel- und Verbunddienstleistungen mit seinem hochmodernen Euro6 Fuhrpark an.

Ausschlaggebend für den Erfolg sind selbstverständlich in erster Linie die vielen engagierten Mitarbeiter, die tagtäglich zahlreiche Anfragen von Kunden und Interessenten beantworten. Grundvoraussetzung dafür ist eine gut funktionierende IT-Infrastruktur, die selbstverständlich auch eine zukunftssichere und leistungsstarke Kommunikationslösung beinhaltet. Die bisher genutzte, starre und kostenintensive Netzanbindung über mehrere ISDN S2M-Anschlüsse war durch einen zukunftssicheren und ungleich flexibleren SIP-Trunk-Anschluss bei deutlich reduzierten laufenden Kosten zu ersetzen. Passend hierzu war ein rein IP-basiertes, für das Self-Hosting prädestiniertes Kommunikationssystem zu wählen. „Uns war es enorm wichtig den gesamten Kommunikationsprozess zu optimieren, um dadurch zum einen unsere Betriebskosten zu senken und gleichzeitig eine Effizienzsteigerung zu erzielen“, erläutert Herr Otte, IT-Leiter des Logistikunternehmens Wandt.  „Darüber hinaus haben wir sehr viel Wert auf eine vereinfachte Handhabung sowie eine zentrale Verwaltung gelegt“, so Otte weiter.

Mit Blick auf weitere Vernetzungsmigrationsoptionen der anderen Standorte und dem zusätzlichen Wunsch nach Implementierung eines themenbasierten Call Routings für die jeweiligen Dispo- und Kundenteams fiel die Entscheidung auf die COMtrexx-Lösung des niedersächsischen ITK-Spezialisten Auerswald.

Die neue Ausstattung umfasst die Soft-PBX COMtrexx VM Solution mit 70 User-Lizenzen, die SIP-Telefone der COMfortel D-Serie und das IP-DECT-Mehrzellensystem. Die VM basierte Kommunikationssoftware mit den 45 Desktoptelefonen COMfortel D-110/ D-210/D-400 sowie dem COMfortel D-600 konnte per Zero-Touch provisioniert und in Betrieb genommen werden. Auch das COMfortel IP-DECT-System wurde in das Wandt-Netzwerk integriert und bietet den Mitarbeitern eine lückenlose Signalabdeckung auf dem großen Firmengelände.

Die Auerswald COMtrexx Lösung bietet Wandt besondere Vorteile bei der Anbindung von Wechselarbeitsplätzen. Hier kommt das Floating-User-Lizenzmodell der COMtrexx den spezifischen Anforderungen entgegen und ermöglicht maximale Flexibilität und Kosteneffizienz durch wechselweise von verschiedenen Mitarbeitern genutzte „Floating“-Lizenzen. Die Unified Messaging-Lösung mit Voicemail und Fax ermöglicht den Faxversand über das Netzwerk und reduziert so Betriebskosten, Platzbedarf und den CO2-Footprint durch den Wegfall der bisherigen Faxgeräte. Zudem werden die Mitarbeiter themenbezogen entsprechend ihrer Verfügbarkeit und Qualifikation Routing-Gruppen mit definierten Einwahlnummern zugeordnet. Im Verbund mit der Umsetzung eines One-Number-Konzeptes zur Integration von Smartphones gewährleistet die COMtrexx-Lösung die höchstmögliche Erreichbarkeit und Effizienz bei der Bearbeitung von Kundenanfragen. Daraus resultiert für Wandt eine Umsatzsicherung sowie Produktivitätssteigerung ihrer Mitarbeiter.

„Wir sind äußert zufrieden mit unserer Entscheidung und würden Auerswald jederzeit uneingeschränkt weiterempfehlen“, so Anthony Wandt einer der Geschäftsführer.

Zurück zu Referenzen