Glossar

S0-Anschluss
Ein interner oder externer S0-Port stellt zwei Sprachkanäle und einen Datenkanal zur Verfügung; ein externer S0-Port kann als TK-Anlagenanschluss oder als Mehrgeräteanschluss genutzt werden
Schnurlos-Headset
Ohrhörer-Mikrofon-Kombination mit Anbindung per Funk
Screen-Sharing
Die Übertragung des Bildschirminhalts eines Computers an einen oder mehrere andere Computer
selbstbeschriftende Funktionstasten
Die Anzeige neben einer Funktionstaste ändert softwaregesteuert den Inhalt, z. B. mit dem Erweiterungsmodul COMfortel D-XT20i
SFTP
Datenübertragungsprotokoll mit Verschlüsselung
SIP
Session Initiation Protocol ist ein Netzprotokoll zum Aufbau, zur Steuerung und zum Abbau einer Kommunikationssitzung zwischen zwei und mehr Teilnehmern
SIP-Account
Der SIP-Account bzw. die SIP-Identität sind die persönlichen Nutzerdaten zum Zugang zur Infrastruktur des VoIP-Anbieters oder des IP-basierten ITK-Systems; über den Account kann der Teilnehmer anrufen oder angerufen werden
SIP-BLF
Belegtlampenfeld in einem VoIP-Telefon auf Basis des Session Initiation Protocol
SIP-MWI
Signalisierung einer Nachricht in der Voicemail- oder Faxbox auf Basis des Session Initiation Protocol
SIP-Telefon
Telefon mit Signalisierung und Audio-Übertragung nach Session Initiation Protocol (SIP)
SIP-Trunk
Mit einem SIP-Trunk ist es möglich, unter einem Zugangs-Account mehrere Übertragungskanäle und Rufnummern zu verwalten, um z. B. direkte Durchwahlen auf IP-Basis zu realisieren, vergleichbar mit einem TK-Anlagen- oder Primärmultiplexanschluss
SIPS
Mit Session Initiation Protocol Secure werden die Signalisierungsdaten über TLS verschlüsselt übertragen
Soft-PBX
Autarke Kommunikationssoftware für Unternehmen
Soft-PBX-Lösung
Softwarebasiertes ITK-System, bestehend aus Software und alternativen Hardware-Plattformen
Softclient
Ein Programm, das die Dienste eines Servers in Anspruch nimmt, z. B. ein Softphone
Softphone
Ein Computerprogramm, das Telefonie im Festnetz oder Internet ermöglicht; als Hardware wird z. B. ein Headset eingesetzt
Software-Sicherheitsupdate
Sicherheitsrelevante Aktualisierung einer Software
softwarebasiert
Realisierung technischer Funktionen durch Software
Softwarelizenz
Erworbene Berechtigung zur Nutzung einer Software
Softwarerelease
Versionsstand einer Software
Softwareupdate
Aktualisierung einer Software auf einen neueren Stand
softwarezentrisch
Architektur und Realisierung von Systemen auf softwarebasierter Technik
Sperrlisten/Freigabelisten
Im Rufnummernspeicher eines ITK-Systems können Nummern hinterlegt werden, die bei einem Anruf abgewiesen (Anrufschutz) oder bevorzugt durchgeschaltet (VIP-Nummern) werden; Sperrungen und Freigaben sind ankommend und abgehend möglich
Sperrwerk/Freiwerk
Im Rufnummernspeicher eines ITK-Systems können Nummern hinterlegt werden, die bei einem Anruf abgewiesen (Anrufschutz) oder bevorzugt durchgeschaltet (VIP-Nummern) werden; Sperrungen und Freigaben sind ankommend und abgehend möglich
Sprechzeit
Bei mobilen Geräten die maximale Zeit einer aktiven Gesprächsverbindung bis zur Erschöpfung des Geräte-Akkus
SRTP
Bei SRTP (Secure Real-Time Transport Protocol) werden die Daten verschlüsselt übertragen
SSL
Verschlüsselungsprotokoll zur sicheren Datenübertragung im Internet (frühere Bezeichnung für das heutige TLS)
Standby-Zeit
Bei mobilen Geräten die maximale Einschaltzeit mit Funkverbindung zur Basis (ohne aktive Gesprächsverbindung) bis zur Erschöpfung des Geräte-Akkus
statische IP-Adresse
Manuell zugewiesene, feste IP-Adresse für ein an den Router angeschlossenes Netzwerkgerät
Statussignalisierung
Zustände einer Funktion oder eines Schaltorgans werden optisch durch z. B. mehrfarbige LEDs angezeigt
Systemanschluss
Anschluss eines technischen Gerätes an die umgebende Infrastruktur
Systemtelefon
Telefon mit Komfort- und Sonderfunktionen zur Unterstützung spezieller Features des angeschlossenen ITK-Systems