FAQ

Was ist zu beachten, wenn ich eine Auerswald TK-Anlage an einer Fritz!Box betreibe? (Fritz!Box 7270 FRITZ!OS 05.22)

Hinweis: Bei den von uns zur Verf√ľgung gestellten Einstellungen handelt es sich um eine unverbindliche Information.
Bei der Nutzung an der Fritz!Box kann es zu Einschr√§nkungen kommen, √ľber deren Umfang wir keine Aussage treffen k√∂nnen.

 

  • Bitte melden Sie sich auf der Konfigurationsoberfl√§che der FRITZ!Box an.

  • Klicken Sie auf "Telefonie" und w√§hlen dann "Telefonieger√§te" aus.

  • F√ľr die Einrichtung einer "ISDN-Telefonanlage" bitte auf "Neues Ger√§t einrichten" klicken.

 

Fritz!Box

 

  • Jetzt "ISDN-Telefonanlage" aussuchen und auf "Weiter" klicken.

 

Fritz!Box

 

  • Es wird ein Hinweistext "ISDN-Telefonanlage einrichten" eingeblendet. Im Hinweistext unter Punkt 2 werden die vom Provider vorgegebenen Rufnummern (MSNs) f√ľr die TK-Anlage angezeigt. Bitte die Hinweise √ľbernehmen und auf "Weiter" klicken.

 

Fritz!Box

 

  • Zum Speichern der Einstellungen in der Fritz!Box klicken Sie bitte auf "√úbernehmen".

 

Fritz!Box

 

  • Auf der Seite Telefonieger√§te wird jetzt eine "ISDN-Telefonanlage" gelistet.

 

Fritz!Box

 

  • Verbinden Sie bitte den internen S0 der Fritz!Box mit dem externen S0 der TK-Anlage.

  • Zu beachten ist, dass Sie die √ľber die Fritz!Box bereitgestellten Rufnummern (MSNs) als externe Rufnummern mit der Anschlussart Mehrger√§teanschluss in die TK-Anlage eintragen wie es die Fritz!Box in Punkt 5 vorgibt.

  • Weisen Sie den Nebenstellen Ihrer Auerswald TK-Anlage die von der Fritz!Box bereitgestellten Rufnummern (MSNs) in der Rufverteilung zu.

  • Achten Sie bitte auf die Rufnummern√ľbermittlung, in den meisten F√§llen muss sie in der TK-Anlage eingeschaltet sein.

 

Hinweis: Es kann zu √úberschneidungen bei Kennzahlen zur Steuerung von Leistungsmerkmalen kommen.
Z. B. wird die Kennzahl "*" oder "**" zum Wechseln auf das hausinterne Wählzeichen genutzt.
Somit ist die Steuerung von Leistungsmerkmalen der Fritz!Box, die mit der Kennzahl "**" beginnen, nicht möglich.

In manchen Fällen kann es hilfreich sein, die Textmeldungen auf dem S0-Bus in der Fritz!Box während des Rufaufbaus zu deaktivieren. Dazu heben Sie an einem an der Fritz!Box angeschlossenen Telefon den Hörer ab, wählen #960*0*, nach erfolgreicher Eingabe der Tastensequenz ertönt kurz ein durchgezogener Ton. Aktivieren können Sie die Übermittlung von Textinformationen wieder durch Wahl von #960*1*.