COMmander¬ģ Basic.2/COMmander¬ģ Basic.2 19"

Firmware

4.2P Build 000 28. 02. 2019 Download 27.333 KByte √Ąnderungen
 

Lizenzinformationen f√ľr Firmware PDF Download

Open Source Code for GPL, LGPL and other Licences (ISO Image)

150415 16. 05. 2017 Download 599 MByte

Kurzbeschreibung zur Zentralen Voicemail- und Faxfunktion    PDF Download

Achtung:
Hinweise zur Firmwareversion ab V4.2A Build000:

Dass Benutzer-Login in der Weboberfl√§che wird jetzt mittels Passwort ausgef√ľhrt. Damit einhergehend muss zus√§tzlich zur bisher verwendeten 6-stelligen Benutzer-PIN ein mindestens 6-stelliges Passwort (alphanumerisch) verwendet werden.
Das Benutzer-Passwort wird auch f√ľr die Authentisierung von VoIP-Endger√§ten verwendet.
Um nach einem Update den Zugriff auf die Weboberfl√§che und das VoIP-Subsystem des ITK-Systems zu gew√§hrleisten, werden die PINs beim Update auf die Version 4.2A automatisch in das Passwortfeld √ľbertragen.
Wurden vom Errichter keine Benutzer-PINs vergeben, bleiben die Passwortfelder leer. Hiermit wird sichergestellt, dass Kunden ohne Benutzer-PIN-Vergabe ‚Äěpasswortlose‚Äú VoIP-Telefone zun√§chst weiterhin verwenden k√∂nnen.
Da VoIP-Telefone ohne Passwort ein hohes Sicherheitsrisiko darstellen, wird der Errichter (admin) bei jedem Login deutlich auf dieses Risiko hingewiesen. Weiterhin wird auf der Konfigurationsseite der Benutzer-PINs gefragt, ob alle leeren Passwortfelder mit automatisch generierten Passw√∂rtern gef√ľllt werden sollen.
Der Errichter sollte zur Erhöhung der Sicherheit nach dem Update auf die Version 4.2A alle Zugriffspasswörter entsprechend anpassen.
In den Einstellungen der VoIP-Provider/Accounts muss die Landes- und Ortsvorwahl korrekt eingetragen werden. War sie bisher in den MSNs enthalten, muss sie dort zwingend entfernt werden. Ohne diese √Ąnderung ist der VoIP-Amtzugang nicht funktionsf√§hig!

Es kann notwendig werden, insbesondere bei selbsterstellten VoIP-Providern, die VoIP-Einstellungen zur Rufnummern√ľbermittlung zu erg√§nzen.
Die AWS wird jetzt in der Benutzeroberfläche mit Rufumleitung bezeichnet.

Hinweis zur IP-Sperrliste:
Die Firmware-Version 4.2A ist in der Lage DoS-Attacken abzuwehren. Die Funktion IP-Sperrliste l√§sst sich in dieser Version f√ľr bestimmte IP-Adresse durch die IP-Freigabeliste gezielt ausschalten.
Bei folgenden Anwendungen muss f√ľr einen sinnvollen Betrieb die IP-Adresse der entsprechenden Ger√§te in die IP-Freigabeliste eingetragen werden:
- Verwendung des COMfortel DECT IP 1040 Systems
- Anbindung diverser au√üen liegender Nebenstellen √ľber VoIP mit der gleichen externen IP-Adresse
- Unteranlagenbetrieb mit mehreren Nebenstellen √ľber VoIP
- IP-Endger√§te, die sich in schneller Folge versuchen mit ein- und dergleichen IP-Adresse bei der TK-Anlage anzumelden (DoS-Attacke); dies gilt auch wenn dieses Endger√§t sich f√ľr verschiedene Teilnehmer registrieren soll (siehe auch COMfortel DECT IP 1040)

Hinweis:
Empfohlene Browser: Mozilla Firefox und Google Chrome ‚Äď
Internet Explorer wird weiterhin nicht empfohlen!

In der Vergangenheit haben wir immer wieder Darstellungsfehler bei der Konfiguration unserer TK-Anlagen zusammen mit dem Internet Explorer feststellen m√ľssen.
Auch beim k√ľrzlich erschienenen Internet Explorer 11 gibt es weiterhin Einschr√§nkungen, die dazu f√ľhren, dass unter Umst√§nden einige Einstellungen im Men√ľ der TK-Anlagen nicht ordnungsgem√§√ü durchgef√ľhrt werden k√∂nnen. Hinzu kommt, dass die Verwendung des Internet Explorers 11 von einem Webserver nicht immer eindeutig zu erkennen ist, und somit auch die Besonderheiten dieses Browsers nicht ber√ľcksichtigt werden k√∂nnen.
Daher deshalb nochmals der Hinweis: Bitte verwenden Sie vorzugsweise die von uns empfohlenen Browser ‚Äď Mozilla Firefox oder Google Chrome (in der jeweils aktuellen Version), um die Auerswald TK-Anlagen zu konfigurieren.

Hinweis zu Darstellungsproblemen:
Falls direkt nach dem Firmware-Update bei der Anmeldung an der Weboberfläche eine Fehlermeldung angezeigt wird, leeren Sie bitte den Cache Ihres Webbrowers oder warten ca. 5 Minuten und melden sich danach erneut an.

Achtung:
Das FW-Update einer COMmander Basic.2 schlägt fehl, wenn die Firmwareversion 4.0A Build 000 oder eine ältere als 3.8F Build 000 installiert ist und in der Anlage kein COMmander 8/16 VoIP-Modul oder COMmander VMF-Modul installiert ist.

Bei einem Update auf die aktuelle Firmware Version, ist es notwendig, in einem ersten Schritt, die COMfortel VoIP 2500 AB Telefone mit der aktuellen Telefon-Firmware (min. V4.4F) zu versehen. Bei einer umgekehrten Vorgehensweise kann es unter Umständen zum einmaligen Reboot der Telefone kommen.
Kompatibilität mit Systemtelefonen älterer Bauart:
Nach einem Firmware-Update sind die Systemtelefone COMfort 1000, 1200, 2000 und 2000 plus nicht mehr in gewohntem Umfang einsetzbar. Da sie aus technischen Gr√ľnden nicht mehr geeignet sind, einige der neuen Anlagen-Leistungsmerkmale zu unterst√ľtzen, wird es in Zukunft kein Update geben, um sie dem aktuellen Softwarestand der Anlage anzupassen.
Dar√ľber hinaus kann Auerswald f√ľr die genannten Systemtelefone keinen Support mehr anbieten, sofern sie an Anlagen mit der aktuellen Firmware eingesetzt werden. F√ľr den Einsatz dieser Systemtelefone bieten wir daher weiterhin die √§ltere Firmwareversion 2.2 zum Download an, welche die Funktionalit√§t dieser Telefone noch in vollem Umfang unterst√ľtzt.

               
 

f√ľr Windows

V 1.4.4.0 12. 07. 17 Download 4.007 KByte √Ąnderungen
 

Lizenzinformationen f√ľr Fax Drucker Treiber PDF Download

 

Hardware:
COMmander 6000 / 6000R / 6000RX
COMmander Business / COMmander Business 19"
COMmander Basic.2 / COMmander Basic.2 19"
COMpact 5500R
COMpact 5200 / 5200R
COMpact 5000 / 5000R
COMpact 5020 VoIP
COMpact 5010 VoIP
COMpact 4000
COMpact 3000 VoIP / ISDN / analog


 

f√ľr MAC OS X 10.11 (El Capitan)

Hardware:
COMmander 6000 / 6000R / 6000RX
COMmander Business / COMmander Business 19"
COMmander Basic.2 / COMmander Basic.2 19"
COMpact 5500R
COMpact 5200 / 5200R
COMpact 5000 / 5000R
COMpact 5020 VoIP
COMpact 5010 VoIP
COMpact 4000
COMpact 3000 VoIP / ISDN / analog

V0.08.01A 09. 05. 2016 Download 152.878 KByte  
 

Lizenzinformationen f√ľr Fax Drucker Treiber PDF Download


LAN-TAPI

Eine ROM-Version >= 4.0A ist Voraussetzung f√ľr die Verwendung dieser LAN-TAPI-Version.

Bitte beachten Sie, dass der LAN-TAPI-Treiber nur auf einem Rechner im Netzwerk installiert werden darf.

V 2.1.0.7 15. 06. 16 Download 1.059 KByte √Ąnderungen

Treiberinstallation
USB-Treiber / FTDI-Treiber

V4.0.0.73 und V2.02.04 12. 07. 17 Download 2.611 KByte √Ąnderungen

USB/LAN Deinstallations-Tool

4.0.0.18 12. 07. 17 Download 1.079 KByte √Ąnderungen

Sprachdatei f√ľr Voicemailboxen

08. 06. 2017 Download 82.331 KByte
               

f√ľr Windows 8 bis 10

 

PBX Phonebook Convert

V 1.2.0.5 10. 07. 15 Download 118 KByte  

f√ľr Windows 7

 

PBX Phonebook Convert

V 1.2.0.5 10. 07. 15 Download 118 KByte  
 

Mit diesem Hilfsprogramm k√∂nnen die Adressb√ľcher der Auerswald TK Anlagen konvertiert werden. Zus√§tzlich wird das Google Format unterst√ľtzt, um eine Synchronisation mit den Adressdaten von Google und damit mit einem vorhandenen Android Handy zu erlauben.
Eine Kurzanleitung ist im Hilfemen√ľ enthalten.

F√ľr folgende Produkte kann die Software eingesetzt werden:


  • COMmander-6000-Serie

  • COMmander Business

  • COMmander Basic.2

  • COMpact 3000 analog/ISDN/VoIP

  • COMpact 4000 und COMpact 5000

  • COMpact 50x0 VoIP

  • COMfortel WS-400 IP

  • COMfortel WS-650 IP

               
 

f√ľr Windows

V 2.7.10 Beta 18. 01. 18 Download 3.984 KByte √Ąnderungen
 
 

Auerswald Java Runtime
Wichtig!
Muss als erstes installiert werden!

1.8u40 30. 04. 15 Download 56.846 KByte

 

f√ľr Linux

Software zum Aufzeichnen von D-Kanal-Protokollen.

Bei dieser Version handelt es sich um eine Beta Version, die die Aufzeichnung √ľber das Netzwerk (IP-Adresse) bietet! Die Netzwerkaufzeichnung wird nur von TK-Anlagen mit LAN-Port unterst√ľtzt.

V 2.7.0 Beta 19. 01. 15 Download 1.690 KByte √Ąnderungen

 

ab Mac OS X 10.7 (Lion)

Software zum Aufzeichnen von D-Kanal-Protokollen.

Bei dieser Version handelt es sich um eine Beta Version, die die Aufzeichnung √ľber das Netzwerk (IP-Adresse) bietet! Die Netzwerkaufzeichnung wird nur von TK-Anlagen mit LAN-Port unterst√ľtzt.

V 2.7.0 Beta 19. 01. 15 Download 3.426 KByte √Ąnderungen