FAQ

Wie erstelle ich eine SD-Karte fĂŒr das Betriebssystem der TK-Anlagen COMpact 4000 / COMpact 5000 / COMmander 6000?

Generieren einer SD-Karte fĂŒr das Betriebssystem der Auerswald TK-Anlagen aus einem SD-Karten-Image unter Windows

    1. Schließen Sie einen SDHC-Kartenleser an Ihren PC an. Warten Sie, bis die Treiberinstallation abgeschlossen ist.
    2. Bitte halten Sie eine 4 GB SDHC-Karte bereit. Wir empfehlen ausdrĂŒcklich die Verwendung einer neuen SDHC-Karte, um etwaige Hardwareprobleme der existierenden Karte ausschließen zu können. Es sollte sich dabei um eine höherwertige Karte fĂŒr industrielle Anwendung handeln. Folgende Herstellermarken empfehlen wir hierfĂŒr:
      Swissbit, Transcend, Cactus, Apro, Delkin Industrial, ATP
    3. Laden Sie die passende Auerswald-Imagedatei als ZIP-Datei auf ihren PC.

      Hier der Download fĂŒr:




  1. Installation des Programmes USB Image Tool

    Sie benötigen das Programm „USB Image Tool“ von der Website des Programmherstellers:

    http://www.alexpage.de/download/usbit/usbit.zip

    Entpacken Sie das Programm in ein geeignetes Verzeichnis auf Ihrer Festplatte (z.B. c:\USBImageTool)
  2. Starten Sie das Programm

    Öffnen Sie das Verzeichnis und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf USB Image Tool.exe und wĂ€hlen Sie „Als Administrator ausfĂŒhren“. WĂ€hlen Sie links oben „Device Mode“ aus. Stecken Sie die 4GB-SDHC-Karte in den Kartenleser und klicken Sie auf Rescan

    USB Image Tool


    WĂ€hlen Sie danach den Kartenleser aus:


    Kartenleser

    Klicken Sie jetzt auf Restore:


    Restore

    Und wĂ€hlen Sie die vorher gespeicherte Image-Datei aus und klicken Sie auf Öffnen:

    Öffnen

    BestÀtigen Sie den folgenden Dialog mit Ja:

    Ja

    Das Image wird jetzt auf die SD-Karte geschrieben. Warten Sie bis der grĂŒne Fortschrittsbalken auf 100% ist.

    100%

    Entnehmen Sie die SD-Karte. Schalten Sie an der SD-Karte den Schreibschutzschalter in die Lock-Position:

    Lock

    Sie können die Karte jetzt in der TK-Anlage verwenden.