Anlagenplanung und Installation

Der Weg zur perfekten Telefonanlage.

Die Wahl der richtigen Endgeräte.


Frage Reichen die vorhandenen Telefone aus oder werden zusätzliche benötigt?

  • Sie brauchen Geräte für z. B.
    - Wohnzimmer
    - Büro (Arbeitszimmer)
    - Schlafzimmer
    - Kinderzimmer (vielleicht noch nicht heute, aber in einigen Jahren?)

Frage Sollen vielleicht ältere analoge Telefone gegen neue mit modernen Eigenschaften (mehr Ausstattung) ausgetauscht werden?

  • Sie möchten z. B. Telefone mit CLIP (Anzeige der Rufnummer des Anrufers). Hier können Sie sehen, wer Sie anruft, noch bevor Sie das Gespräch angenommen haben.
  • Oder Sie tauschen gegen ein Schnurlostelefon, um auch im Garten erreichbar zu sein.
Frage Oder sollen gleich ISDN-Telefone eingesetzt werden?
  • Damit erreichen Sie eine einfachere Bedienung der Dienstmerkmale, z. B. ständige Anrufweiterschaltung (CFU) oder
  • einen schnelleren Verbindungsaufbau als bei analogen Telefonen.
  • Info Zum Anschluss von ISDN-Telefonen benötigen Sie eine Tk-Anlage mit internem S0-Bus, z. B. die COMpact 2206 USB.
Frage Werden insbesondere die komfortablen Funktionen der Telefonanlage, z. B. Rufumleitung, Rückruf bei Besetzt oder eine Belegtanzeige genutzt?
  • Dann sollten Sie auf digitale Systemtelefone aus der COMfortel-Familie umsteigen. Diese bieten Ihnen sehr professionelle Möglichkeiten, z. B.
    - Nutzung des Telefonbuches der Anlage an mehreren Systemtelefonen mit Nummer zu Name (wie Sie es von Ihrem Handy gewohnt sind)
    - Ausführen von Anlagenfunktionen aus einem Klartext-Menü heraus, damit Sie sich keine Zahlencodes mehr zu merken brauchen.
  • Ein Systemtelefon bietet zusätzlichen Anzeigekomfort.
    - Sie können nicht nur die Nummer des Anrufers sehen (sofern er seine Rufnummer übermittelt), sondern auch die eigenen Nummern (MSN), die er angewählt hat.
    - Mit der Belegtanzeige können Sie auf einen Blick sehen, wenn ein Telefon Ihrer Anlage (Nebenstelle) gerade besetzt ist oder es gerade klingelt.
  • Info Zum Anschluss von Systemtelefonen benötigen Sie eine Tk-Anlage mit internem S0-Bus, z. B. die COMpact 2206 USB.
Frage Welche zusätzlichen Endgeräte sollen eingesetzt werden?
  • Sie brauchen zusätzlich z. B. Faxgerät, Anrufbeantworter, Modem.
  • Für die schnellere Datenübertragung im ISDN-Netz wollen Sie eine ISDN-PC-Adapterkarte (z. B. AVM Fritz! Card) einsetzen.
  • Info Zum Anschluss von ISDN-PC-Adapterkarten oder externen USB/ISDN-Adaptern benötigen Sie eine Tk-Anlage mit internem S0-Bus, z. B. die COMpact 2206 USB.
  • Info Für Datenanwendungen oder Internetzugang empfehlen wir das Systemtelefon COMfortel 2500, das über die eingebaute USB-Schnittstelle alle ISDN-PC-Adapterfunktionen bietet.