COMmander® Basic.2/COMmander® Basic.2 19"

Firmware

4.2M Build 000 06. 11. 2017 Download 26.196 KByte Ă„nderungen
 

Lizenzinformationen fĂĽr Firmware PDF Download

Open Source Code for GPL, LGPL and other Licences (ISO Image)

150415 16. 05. 2017 Download 599 MByte

Kurzbeschreibung zur Zentralen Voicemail- und Faxfunktion    PDF Download

Achtung:
Hinweise zur Firmwareversion ab V4.2A Build000:

Dass Benutzer-Login in der Weboberfläche wird jetzt mittels Passwort ausgeführt. Damit einhergehend muss zusätzlich zur bisher verwendeten 6-stelligen Benutzer-PIN ein mindestens 6-stelliges Passwort (alphanumerisch) verwendet werden.
Das Benutzer-Passwort wird auch für die Authentisierung von VoIP-Endgeräten verwendet.
Um nach einem Update den Zugriff auf die Weboberfläche und das VoIP-Subsystem des ITK-Systems zu gewährleisten, werden die PINs beim Update auf die Version 4.2A automatisch in das Passwortfeld übertragen.
Wurden vom Errichter keine Benutzer-PINs vergeben, bleiben die Passwortfelder leer. Hiermit wird sichergestellt, dass Kunden ohne Benutzer-PIN-Vergabe „passwortlose“ VoIP-Telefone zunächst weiterhin verwenden können.
Da VoIP-Telefone ohne Passwort ein hohes Sicherheitsrisiko darstellen, wird der Errichter (admin) bei jedem Login deutlich auf dieses Risiko hingewiesen. Weiterhin wird auf der Konfigurationsseite der Benutzer-PINs gefragt, ob alle leeren Passwortfelder mit automatisch generierten Passwörtern gefüllt werden sollen.
Der Errichter sollte zur Erhöhung der Sicherheit nach dem Update auf die Version 4.2A alle Zugriffspasswörter entsprechend anpassen.
In den Einstellungen der VoIP-Provider/Accounts muss die Landes- und Ortsvorwahl korrekt eingetragen werden. War sie bisher in den MSNs enthalten, muss sie dort zwingend entfernt werden. Ohne diese Änderung ist der VoIP-Amtzugang nicht funktionsfähig!

Es kann notwendig werden, insbesondere bei selbsterstellten VoIP-Providern, die VoIP-Einstellungen zur Rufnummernübermittlung zu ergänzen.
Die AWS wird jetzt in der Benutzeroberfläche mit Rufumleitung bezeichnet.

Hinweis zur IP-Sperrliste:
Die Firmware-Version 4.2A ist in der Lage DoS-Attacken abzuwehren. Die Funktion IP-Sperrliste lässt sich in dieser Version für bestimmte IP-Adresse durch die IP-Freigabeliste gezielt ausschalten.
Bei folgenden Anwendungen muss für einen sinnvollen Betrieb die IP-Adresse der entsprechenden Geräte in die IP-Freigabeliste eingetragen werden:
- Verwendung des COMfortel DECT IP 1040 Systems
- Anbindung diverser auĂźen liegender Nebenstellen ĂĽber VoIP mit der gleichen externen IP-Adresse
- Unteranlagenbetrieb mit mehreren Nebenstellen ĂĽber VoIP
- IP-Endgeräte, die sich in schneller Folge versuchen mit ein- und dergleichen IP-Adresse bei der TK-Anlage anzumelden (DoS-Attacke); dies gilt auch wenn dieses Endgerät sich für verschiedene Teilnehmer registrieren soll (siehe auch COMfortel DECT IP 1040)

Hinweis:
Empfohlene Browser: Mozilla Firefox und Google Chrome –
Internet Explorer wird weiterhin nicht empfohlen!

In der Vergangenheit haben wir immer wieder Darstellungsfehler bei der Konfiguration unserer TK-Anlagen zusammen mit dem Internet Explorer feststellen mĂĽssen.
Auch beim kürzlich erschienenen Internet Explorer 11 gibt es weiterhin Einschränkungen, die dazu führen, dass unter Umständen einige Einstellungen im Menü der TK-Anlagen nicht ordnungsgemäß durchgeführt werden können. Hinzu kommt, dass die Verwendung des Internet Explorers 11 von einem Webserver nicht immer eindeutig zu erkennen ist, und somit auch die Besonderheiten dieses Browsers nicht berücksichtigt werden können.
Daher deshalb nochmals der Hinweis: Bitte verwenden Sie vorzugsweise die von uns empfohlenen Browser – Mozilla Firefox oder Google Chrome (in der jeweils aktuellen Version), um die Auerswald TK-Anlagen zu konfigurieren.

Hinweis zu Darstellungsproblemen:
Falls direkt nach dem Firmware-Update bei der Anmeldung an der Weboberfläche eine Fehlermeldung angezeigt wird, leeren Sie bitte den Cache Ihres Webbrowers oder warten ca. 5 Minuten und melden sich danach erneut an.

Achtung:
Das FW-Update einer COMmander Basic.2 schlägt fehl, wenn die Firmwareversion 4.0A Build 000 oder eine ältere als 3.8F Build 000 installiert ist und in der Anlage kein COMmander 8/16 VoIP-Modul oder COMmander VMF-Modul installiert ist.

Bei einem Update auf die aktuelle Firmware Version, ist es notwendig, in einem ersten Schritt, die COMfortel VoIP 2500 AB Telefone mit der aktuellen Telefon-Firmware (min. V4.4F) zu versehen. Bei einer umgekehrten Vorgehensweise kann es unter Umständen zum einmaligen Reboot der Telefone kommen.
Kompatibilität mit Systemtelefonen älterer Bauart:
Nach einem Firmware-Update sind die Systemtelefone COMfort 1000, 1200, 2000 und 2000 plus nicht mehr in gewohntem Umfang einsetzbar. Da sie aus technischen GrĂĽnden nicht mehr geeignet sind, einige der neuen Anlagen-Leistungsmerkmale zu unterstĂĽtzen, wird es in Zukunft kein Update geben, um sie dem aktuellen Softwarestand der Anlage anzupassen.
Darüber hinaus kann Auerswald für die genannten Systemtelefone keinen Support mehr anbieten, sofern sie an Anlagen mit der aktuellen Firmware eingesetzt werden. Für den Einsatz dieser Systemtelefone bieten wir daher weiterhin die ältere Firmwareversion 2.2 zum Download an, welche die Funktionalität dieser Telefone noch in vollem Umfang unterstützt.

fĂĽr Windows

V 1.4.4.0 12. 07. 17 Download 4.007 KByte Ă„nderungen

Lizenzinformationen fĂĽr Fax Drucker Treiber PDF Download

Hardware:
COMmander 6000 / 6000R / 6000RX
COMmander Business / COMmander Business 19"
COMmander Basic.2 / COMmander Basic.2 19"
COMpact 5500R
COMpact 5200 / 5200R
COMpact 5000 / 5000R
COMpact 5020 VoIP
COMpact 5010 VoIP
COMpact 4000
COMpact 3000 VoIP / ISDN / analog


fĂĽr MAC OS X 10.11 (El Capitan)

Hardware:
COMmander 6000 / 6000R / 6000RX
COMmander Business / COMmander Business 19"
COMmander Basic.2 / COMmander Basic.2 19"
COMpact 5500R
COMpact 5200 / 5200R
COMpact 5000 / 5000R
COMpact 5020 VoIP
COMpact 5010 VoIP
COMpact 4000
COMpact 3000 VoIP / ISDN / analog

V0.08.01A 09. 05. 2016 Download 152.878 KByte

Lizenzinformationen fĂĽr Fax Drucker Treiber PDF Download


LAN-TAPI

Eine ROM-Version >= 4.0A ist Voraussetzung fĂĽr die Verwendung dieser LAN-TAPI-Version.

Bitte beachten Sie, dass der LAN-TAPI-Treiber nur auf einem Rechner im Netzwerk installiert werden darf.

V 2.1.0.7 15. 06. 16 Download 1.059 KByte Ă„nderungen

Treiberinstallation
USB-Treiber / FTDI-Treiber

V4.0.0.73 und V2.02.04 12. 07. 17 Download 2.611 KByte Ă„nderungen

USB/LAN Deinstallations-Tool

4.0.0.18 12. 07. 17 Download 1.079 KByte Ă„nderungen

Sprachdatei fĂĽr Voicemailboxen

Sprache: de, en, es, el, fr, it, nl, pl

08. 06. 2017 Download 82.331 KByte
               

fĂĽr Windows 8 bis 10

 

PBX Phonebook Convert

V 1.2.0.5 10. 07. 15 Download 118 KByte  

fĂĽr Windows 7

 

PBX Phonebook Convert

V 1.2.0.5 10. 07. 15 Download 118 KByte  
 

Mit diesem Hilfsprogramm können die Adressbücher der Auerswald TK Anlagen konvertiert werden. Zusätzlich wird das Google Format unterstützt, um eine Synchronisation mit den Adressdaten von Google und damit mit einem vorhandenen Android Handy zu erlauben.
Eine Kurzanleitung ist im HilfemenĂĽ enthalten.

FĂĽr folgende Produkte kann die Software eingesetzt werden:


  • COMmander-6000-Serie

  • COMmander Business

  • COMmander Basic.2

  • COMpact 3000 analog/ISDN/VoIP

  • COMpact 4000 und COMpact 5000

  • COMpact 50x0 VoIP

  • COMfortel WS-400 IP

  • COMfortel WS-650 IP

fĂĽr Windows

PBX Find

V 1.0.0.3 11. 12 . 13 Download 164 Kbyte

Auerswald bietet inzwischen ein reichhaltiges Angebot an netzwerkfähigen ITK-Systemen. Um dem Kunden die Inbetriebnahme zu vereinfachen, stellen wir das Tool PBX Find zur Verfügung. Das Tool sucht im lokalen Netzwerk nach Auerswald-ITK-Systemen und zeigt diese an.
Durch einen Mausklick wird dann die Webseite des Systems aufgerufen.

FĂĽr folgende Produkte kann die Software eingesetzt werden:


  • COMmander-6000-Serie

  • COMmander Business

  • COMmander Basic.2

  • COMpact 5000/R

  • COMpact 50x0 VoIP

Hinweis:
Während der Installation ist eine bestehende Internetverbindung notwendig, da das Programm das Microsoft .NET Framework 3.5 herunterlädt.
Es wird nicht heruntergeladen, sofern es bereits installiert wurde.
Das Programm funktioniert nicht, wenn eine Virtualisierungsumgebung (z.B. VMWare Workstation, VirtualBox) installiert wurde, die eigene virtuelle Netzwerkschnittstellen installieren.

               
 

fĂĽr Windows

V 2.7.10 Beta 18. 01. 18 Download 3.984 KByte Ă„nderungen
 
 

Auerswald Java Runtime
Wichtig!
Muss als erstes installiert werden!

1.8u40 30. 04. 15 Download 56.846 KByte

 

fĂĽr Linux

Software zum Aufzeichnen von D-Kanal-Protokollen.

Bei dieser Version handelt es sich um eine Beta Version, die die Aufzeichnung ĂĽber das Netzwerk (IP-Adresse) bietet! Die Netzwerkaufzeichnung wird nur von TK-Anlagen mit LAN-Port unterstĂĽtzt.

V 2.7.0 Beta 19. 01. 15 Download 1.690 KByte Ă„nderungen

 

ab Mac OS X 10.7 (Lion)

Software zum Aufzeichnen von D-Kanal-Protokollen.

Bei dieser Version handelt es sich um eine Beta Version, die die Aufzeichnung ĂĽber das Netzwerk (IP-Adresse) bietet! Die Netzwerkaufzeichnung wird nur von TK-Anlagen mit LAN-Port unterstĂĽtzt.

V 2.7.0 Beta 19. 01. 15 Download 3.426 KByte Ă„nderungen