Versionsreport Firmware

COMmander® Guard


Version Ă„nderungen

1.2 K
(22. 03. 00)

Problembeseitigungen:

  • CLIP- Funktion bei direktem Amtapparat ĂĽberarbeitet.
  • Betrieb von Fax G4 Geräten am internen So angepasst.
  • TAPI 2.1 ab dieser Version unterstĂĽtzt.

Abstandhalter

Versionsreport Firmware ab Version 3.x

COMmander® Basic.2


  Version Ă„nderungen

4.2M Build 000
(06. 11. 2017)

Fehlerbehebungen:

  • RufnummernunterdrĂĽckung bei Telekom VoIP-Amt funktionierte nicht mehr
    Nach dem Update von der Version 4.2K 000 auf 4.2L 000 war die RufnummernunterdrĂĽckung bei einem Telekom VoIP-Amt nicht mehr funktional.
  • VoIP/VMF-Module wurden beim Firmware-Update nicht aktualisiert
    Bei einem Firmware-Update wurden die VoIP-/VMF-Module der TK-Anlagen COMmander Business und COMmander Basic.2 nicht mehr mit aktualisiert.
  • Einspielen einer Datensicherung erzeugte Fehlermeldung
    Beim Erzeugen einer Datensicherung konnte es vorkommen, dass die Datei nicht vollständig heruntergeladen wurde. Dadurch wurde beim erneuten Einspielen eine Fehlermeldung angezeigt.

Abstandhalter

Versionsreport Firmware

COMmander® 6000


  Version Ă„nderungen

7.0D
(07. 06. 18)

Neue Funktionen:

  • Makros in Kurzwahlen
    Kurzwahlen mit zwei bis vier Stellen können bei Wahl sofort zum Auslösen von Funktionen genutzt werden (Beispiel: Kurzwahl "66" für Pickup statt "##06").
    Die fĂĽr Makros erlaubten Kurzwahlen dĂĽrfen dabei nicht mit einer "0" beginnen.
  • UnterstĂĽtzung von Provisioning-Dateien
    Es werden Geräte der Typen SNOM und Yealink unterstützt.
    Die Dateien sind Textdateien mit der Endung ".cfg", die am gleichen Ort wie Konfigurationsdateien fĂĽr Auerswald-Telefone abgelegt werden.
    Sie können vom eingebauten Texteditor im Konfigurationsmanager editiert werden.
    Es wurden Zertifikate für SNOM und Yealink in der Firmware hinterlegt, damit ist auch ein Provisioning im abgesicherten Modus möglich.

Verbesserungen:

  • DNS am Provider
    Im Betrieb hat sich herausgestellt, dass die Steuerung der Namensauflösung anhand der Domain des Providers nicht ausreichend ist.
    Das Routing dieser Informationen an die einzelnen Netzwerkinterfaces (IADs) wurde auf den gleichen Mechanismus umgestellt, mit dem auch die SIP/SDP-Pakete markiert wurden.
  • Connected Party Number (COPN) am VoIP-Anbieter jetzt schaltbar
    Wenn bei der Rufannahme die vom VoIP-Anbieter übermittelte Rufnummer unterschiedlich dargestellt wird und mit dieser Rufnummer ein direkter Rückruf nicht möglich ist, kann ein Ausschalten dieser Einstellung das Problem beseitigen.

Fehlerbehebungen:

  • Gesprächsdaten wurden nicht mehr dargestellt
    Nach einem Neustart der TK-Anlage oder dem Regenerieren der Konfiguration kam es vor, dass nach dem Öffnen der Gesprächsdatenliste keine Daten angezeigt wurden. Stattdessen erschien eine Fehlermeldung.
  • TĂĽröffner wurden beim Abrufen der Relaisliste nicht mehr angezeigt
    Mit API-Version 5.0 wurden beim Abrufen der Relaisliste die Türöffner nicht mehr angezeigt.
  • Permanentkonfiguration lieĂź sich nicht via Makro deaktivieren
    Via Makro ##96#*69# fĂĽr die eigene MSN bzw . ##96 Eigene Rufnummer #*69# fĂĽr eine beliebige MSN konnte die Permanentkonfiguration nicht deaktiviert werden.
  • FaxĂĽbertragung mit VoIP-Anbieter T-M-Net nicht möglich
    Faxe konnten nicht mit T.38 am VoIP-Anbieter T-M-Net ĂĽbertragen werden.
  • Online Hilfe korrigiert
    Ein Hinweis wurde entfernt (Einstellungen -> Ă–ffentliche Netze -> Rufumleitung -> Einstellungen Rufumleitung).
  • Kommende und gehende Rufe waren am Telekom SIP-Trunk nicht mehr möglich
    Durch eine fehlerhafte Kanalreservierung waren an einem Telekom SIP-Trunk keine kommenden und gehenden Rufe mehr möglich.
  • Zugriff auf Voicemailbox war nicht mehr möglich
    Durch einen SpeicherĂĽberlauf konnten Nachrichten auf einer Voicemailbox weder hinterlegt, noch abgerufen werden.
  • Voicemailbox mit aktiviertem Inforuf fĂĽhrte zum Neutstart der TK-Anlage
    Das Aufsprechen einer Nachricht auf eine Voicemailbox mit zugeordnetem analogen Teilnehmer als Besitzer und aktiviertem Inforuf, fĂĽhrte zum Neustart der TK-Anlage.

Abstandhalter

Versionsreport Firmware

COMmander® Basic


Version Ă„nderungen

2.2F
(02. 07. 10)

Neue Funktion:

  • Verhinderung des automatischen Firmware-Updates.

Problembeseitigungen:

  • RufnummernĂĽbermittlung in Griechenland
  • Uhrzeit stellen durch Selbstanruf, Konfigurationsumschaltung, wurde verbessert
  • Ruf auf Basisrufnummer in Ă–sterreich
  • Anzeige AWS bei Besetzt u. Nichtmelden am COMfortel wurde ĂĽberarbeitet

Releaseinformationen als PDF:

  • pdf16px

Abstandhalter