Anlagenplanung und Installation

Der Weg zur perfekten Telefonanlage.

Die Wahl der richtigen EndgerÀte.


Frage Reichen die vorhandenen Telefone aus oder werden zusÀtzliche benötigt?

  • Sie brauchen GerĂ€te fĂŒr z. B.
    - Wohnzimmer
    - BĂŒro (Arbeitszimmer)
    - Schlafzimmer
    - Kinderzimmer (vielleicht noch nicht heute, aber in einigen Jahren?)

Frage Sollen vielleicht Àltere analoge Telefone gegen neue mit modernen Eigenschaften (mehr Ausstattung) ausgetauscht werden?

  • Sie möchten z. B. Telefone mit CLIP (Anzeige der Rufnummer des Anrufers). Hier können Sie sehen, wer Sie anruft, noch bevor Sie das GesprĂ€ch angenommen haben.
  • Oder Sie tauschen gegen ein Schnurlostelefon, um auch im Garten erreichbar zu sein.
Frage Oder sollen gleich ISDN-Telefone eingesetzt werden?
  • Damit erreichen Sie eine einfachere Bedienung der Dienstmerkmale, z. B. stĂ€ndige Anrufweiterschaltung (CFU) oder
  • einen schnelleren Verbindungsaufbau als bei analogen Telefonen.
  • Info Zum Anschluss von ISDN-Telefonen benötigen Sie eine Tk-Anlage mit internem S0-Bus, z. B. die COMpact 2206 USB.
Frage Werden insbesondere die komfortablen Funktionen der Telefonanlage, z. B. Rufumleitung, RĂŒckruf bei Besetzt oder eine Belegtanzeige genutzt?
  • Dann sollten Sie auf digitale Systemtelefone aus der COMfortel-Familie umsteigen. Diese bieten Ihnen sehr professionelle Möglichkeiten, z. B.
    - Nutzung des Telefonbuches der Anlage an mehreren Systemtelefonen mit Nummer zu Name (wie Sie es von Ihrem Handy gewohnt sind)
    - AusfĂŒhren von Anlagenfunktionen aus einem Klartext-MenĂŒ heraus, damit Sie sich keine Zahlencodes mehr zu merken brauchen.
  • Ein Systemtelefon bietet zusĂ€tzlichen Anzeigekomfort.
    - Sie können nicht nur die Nummer des Anrufers sehen (sofern er seine Rufnummer ĂŒbermittelt), sondern auch die eigenen Nummern (MSN), die er angewĂ€hlt hat.
    - Mit der Belegtanzeige können Sie auf einen Blick sehen, wenn ein Telefon Ihrer Anlage (Nebenstelle) gerade besetzt ist oder es gerade klingelt.
  • Info Zum Anschluss von Systemtelefonen benötigen Sie eine Tk-Anlage mit internem S0-Bus, z. B. die COMpact 2206 USB.
Frage Welche zusÀtzlichen EndgerÀte sollen eingesetzt werden?
  • Sie brauchen zusĂ€tzlich z. B. FaxgerĂ€t, Anrufbeantworter, Modem.
  • FĂŒr die schnellere DatenĂŒbertragung im ISDN-Netz wollen Sie eine ISDN-PC-Adapterkarte (z. B. AVM Fritz! Card) einsetzen.
  • Info Zum Anschluss von ISDN-PC-Adapterkarten oder externen USB/ISDN-Adaptern benötigen Sie eine Tk-Anlage mit internem S0-Bus, z. B. die COMpact 2206 USB.
  • Info FĂŒr Datenanwendungen oder Internetzugang empfehlen wir das Systemtelefon COMfortel 2500, das ĂŒber die eingebaute USB-Schnittstelle alle ISDN-PC-Adapterfunktionen bietet.

Abstandhalter

Anlagenplanung und Installation

Der Weg zur perfekten Telefonanlage.

TĂŒrsprechstellen an die Telefonanlage anschließen.


  • Wenn Sie bereits eine TĂŒrsprechstelle haben oder sich eine anschaffen wollen, dann sollten Sie diese auch an Ihre Telefonanlage anschließen. Sie benötigen dann keine Sprechstelle in der Wohnung, sondern können von jedem Nebenstellentelefon Ihrer Anlage ein GesprĂ€ch mit dem Besucher an der TĂŒr fĂŒhren, sogar die TĂŒr öffnen und auch das Treppenhauslicht einschalten.
  • Oder Sie nehmen unsere speziell fĂŒr Telefonanlagen entwickelten TĂŒrsprechsysteme und -module.
  • Info AnschaltplĂ€ne fĂŒr TĂŒrfreisprechsysteme sowie auch fĂŒr weitere Produkte finden Sie auf unserer Website hier in dieser Rubrik unter "Zubehör". Diesen SchaltplĂ€nen können Sie entnehmen, welche GerĂ€te Sie benötigen, z. B. Klingeltrafo, TĂŒrsprechstelle, Klingeltaster oder Schnittstellenadapter (TSA-500).

Abstandhalter

Anlagenplanung und Installation

Der Weg zur perfekten Telefonanlage.

Sicherheitseinrichtungen fĂŒr den Rundumschutz.


FAQ Kann die Telefonanlage gegen Überspannungen geschĂŒtzt werden?

  • Ihre Telefonanlage kann, wie jedes ElektrogerĂ€t in Ihrem Haushalt, durch Überspannungen (z. B. bei Blitzschlag) beschĂ€digt werden. Diese Überspannungen gelangen in den meisten FĂ€llen ĂŒber die Steckdose in die GerĂ€te. HierfĂŒr gibt es Schutzschaltungen, z. B. das Schutzmodul BSN von Auerswald, das einfach zwischen Steckdose und Netzstecker des GerĂ€tes gesetzt wird.
  • Ihr Telefonsystem ist aber doppelt gefĂ€hrdet, da es noch einen zweiten Zugang zu einem außenliegenden Kabelnetz besitzt: das Telefonnetz. Doch auch hierfĂŒr gibt es Sicherheitsschaltungen, z. B. das Blitzschutzmodul BSM-210 I von Auerswald. Es wird einfach zwischen Telefonnetz (NTBA des Netzbetreibers) und die Telefonanlage geschaltet.
  • Info Bitte beachten sie aber, dass es keinen 100-prozentigen Schutz gegen Überspannungen gibt. Bei direkter Blitzeinwirkung sind auch diese Schutzschaltungen machtlos!
FAQ Kann die Telefonanlage gegen Folgen durch Stromausfall geschĂŒtzt werden?
  • Bei einem Stromausfall können Sie ĂŒber das ISDN-Netz nur noch mit einem notstromfĂ€higen ISDN- oder Systemtelefon telefonieren. Dieses muss dann direkt mit der ISDN-Basisanschlusseinheit (NTBA) verbunden sein. Die an den Nebenstellen der Telefonanlage angeschlossenen GerĂ€te funktionieren nicht, weil die Anlage stromlos ist.
  • Im "normalen Betrieb" muss dieser so genannte Notapparat am internen S0-Bus Ihrer Tk-Anlage betrieben werden. ZusatzgerĂ€te, z. B. der ISDN-Autoswitch von Auerswald, schalten bei einem Stromausfall automatisch ein notstromfĂ€higes ISDN- oder Systemtelefon vom internen ISDN-Bus direkt auf den NTBA durch, ohne dass Sie es erst "umstecken" mĂŒssen.
  • Wenn Ihnen ein "Notapparat" nicht ausreicht, wenn alle Funktionen verfĂŒgbar und alle Nebenstellen weiter erreichbar sein sollen, dann können Sie Ihre Anlage auch an eine unterbrechungsfreie Stromversorgung, z. B. die USV-500 Sinus von Auerswald, anschließen. Damit ist Ihr Tk-System, je nach Ausbaustufe und Anzahl der Teilnehmer, mehrere Stunden mit Strom versorgt.
  • Sie können mit allen angeschlossenen EndgerĂ€ten weiter arbeiten, sofern dafĂŒr keine eigene Stromversorgung benötigt wird (z. B. bei Schnurlostelefonen).

Abstandhalter

 

Anlagenplanung und Installation

Der Weg zur perfekten Telefonanlage.

Zu guter Letzt: der ISDN-Anschluss.


FAQ Wie schließe ich die Telefonanlage an dem NTBA (ISDN-Anschluß) an?

    • Das Anschlusskabel von der Telefonanlage zum NTBA wird bei unseren Anlagen mitgeliefert. Wenn sich der ISDN-Basisanschluss (NTBA) nicht in der NĂ€he der Anlage befindet, benötigen Sie ein Kabel mit 2 Doppeladern (2 Drahtpaare in einem Telefonkabel) zwischen den GerĂ€ten und eine IAE- oder UAE-Anschlussdose mit EndwiderstĂ€nden 2 x 100 Ohm. Die Anschlussdosen werden fast immer ohne EndwiderstĂ€nde ausgeliefert; diese mĂŒssen einzeln bezogen werden.

ISDN-Anschluss

Abstandhalter

Anlagenplanung und Installation

Der Weg zur perfekten Telefonanlage.

Montageort und Leitungsnetz.


FAQ Wo soll die Telefonanlage montiert werden?

  • Als erstes ist es wichtig, den richtigen Montageort fĂŒr die Anlage zu wĂ€hlen. Am besten ist der Ort geeignet, an dem schon vorhandene Telefonleitungen zusammenlaufen.
  • Achten Sie darauf, dass eine 230-V-Steckdose zur Versorgung der Telefonanlage vorhanden ist.
  • Wenn Ihre neue Tk-Anlage mit einer USB-Schnittstelle ausgestattet ist und Sie Ihren PC daran anschließen möchten, sollte die Anlage nicht weiter als 3 Meter (KabellĂ€nge) vom PC installiert werden. In diesem Fall kann es nötig werden, neue Kabel fĂŒr die Nebenstellen sowie auch fĂŒr den Zugang zum ISDN-Netz (NTBA) zu verlegen oder die vorhandenen Kabel zu verlĂ€ngern.

Abstandhalter