Noch größere Funktionsvielfalt für die Auerswald-Anlagen und -Telefone

Cremlingen, Mai 2010. Gleich ein ganzes Bündel an neuen und pfiffigen Features verpasst Auerswald mit den aktuellen Software-Updates seinen ITK-Anlagen und schnurgebundenen Systemtelefonen. Denn nahezu 30 neue Funktionen erhalten die COMmander-Systeme sowie die beiden Bestseller COMpact 5010 und 5020 VoIP mit der Firmwareversion 3.8 und die Telefone der COMfortel-Familie mit der Version 4.2.

Mit diesen sehr umfangreichen Software-Releases erfüllt der ITK-Spezialist Auerswald auch den Großteil der Händler- und Kundenwünsche. So ist beispielweise die bekannte Durchsagefunktion jetzt parallel auch an mehreren Systemtelefonen, InterCom an Gruppe, möglich. Um noch professioneller in einem Team arbeiten zu können wurden die Gruppen- und Teamfunktionen erheblich erweitert.

Einer der häufigsten Wünsche, die Kaskadierung von Anrufweiterschaltungen, ist ebenfalls mit der neuen Firmware realisiert worden. Es können sogar beliebige Varianten und Arten der Anrufweiterschaltung (sofort, bei besetzt, bei Nichtmelden) innerhalb einer Rufkette kombiniert werden. Mittels Call Deflection werden jetzt die ISDN-Anschlüsse bei der Teilnehmer- und Gruppenanrufweiterschaltung zum Amt geschont, da der Ruf ins Amt zurückgelenkt und die Weiterschaltung dort ausgeführt wird.

Zu den weiteren technischen Leckerbissen zählen der VoIP-Unteranlagenbetrieb der oben genannten IT-Systeme sowie für das COMfortel VoIP 2500 AB die Free Seating-Funktion und die Möglichkeit, den integrierten Ethernet-Switch auch für den Betrieb in VLANs konfigurieren zu können.

Mehr Informationen über die neuen Software-Releases im Internet unter www.auerswald.de/service.