Auerswald gewinnt Key-Account Manager

Cremlingen, August 2013. Mit Benjamin Schuppener hat Auerswald einen erfahrenen Berater aus der ITK-Branche verpflichtet, der als Key-Account Manager die Betreuung der IT-Kunden in der DACH-Region ausbauen bzw. neue Geschäftsbereiche erschließen wird.

Damit zeichnet er künftig für die IT-Geschäfte des deutschen Qualitäts-Herstellers in erster Linie mit den Systemverbänden und -häusern verantwortlich. Auerswald möchte so seine Präsenz im Bereich IT in der DACH-Region weiter verstärken. Darüber hinaus soll mithilfe innovativer Produktlösungen die Position von Auerswald als zuverlässiger Lösungspartner auch im Bereich IT gefestigt werden, erklärte das Unternehmen. 

Geschäftsführer Gerhard Auerswald freut sich über den personellen Neugewinn: „Wir sind sehr glücklich, dass Herr Schuppener unser weiteres Geschäftsfeld unterstützen wird. Er ist seit über zehn Jahren in der ITK-Branche tätig, war davon allein sechs Jahre außerordentlich erfolgreich bei uns und bringt somit alle Kenntnisse mit, um diesen Bereich kompetent auszubauen und weiter zu entwickeln.“

 

Bilder zum Download:
Foto Benjamin Schuppener, JPEG, RGB

Abstandhalter

Neues IP-DECT Wireless-System für Profis

Cremlingen, Juli 2013.. Flächendeckend mobil und unterbrechungsfrei telefonieren, beste Verbindungsqualität und überall im Unternehmen unter einer Rufnummer erreichbar sein sind die Merkmale, die das neue Schnurlossystem des norddeutschen Kommunikationsspezialisten Auerswald auszeichnen. Mit seiner fast beliebigen Skalierbarkeit bei der Funkausdehnung und in der Teilnehmerzahl wird das neue IP-DECT-System auch den hohen Erwartungen im Business-Umfeld gerecht.

Mobile Telefonie innerhalb eines Unternehmens ist oft mit erheblichen Einschränkungen verbunden. Entweder ist die Funkreichweite zu gering, die Anzahl der mobilen Teilnehmer reicht nicht aus, ein Wechsel zwischen den Funkzellen während des Gespräches ist nicht möglich oder die Verbindungsqualität lässt zu wünschen übrig. Das neue Wireless-System von Auerswald definiert diese Grenzen neu und ermöglicht flächendeckende, unterbrechungsfreie Mobiltelefonie ohne Wenn und Aber. Kernstücke des Systems sind zwei unterschiedlich erweiterbare IP-DECT-Server, die über VoIP-Kanäle mit der Haupttelefonanlage verbunden werden, sowie die Familie der dazu passenden Handsets.

Der „kleine“ IP-DECT-Server, der COMfortel WS-400 IP, ist bestens für kleine Unternehmen wie Arztpraxen oder Kanzleien geeignet. Im Einzelzellenbetrieb stehen sechs VoIP-Kanäle für zwölf Teilnehmer zur Verfügung. Für größere Ausbauten, z. B. in Handwerkbetrieben oder Lebensmittelmärkten, kann der IP-DECT-Server zum Multizellensystem mit drei zusätzlichen DECT-Basen erweitert werden und unterstützt dann bis zu 30 Handsets und zwölf VoIP-Kanäle. Der COMfortel WS-650 IP ist der IP-DECT-Server für die großen Installationen. Im Standardausbau unterstützt er bereits 30 mobile Teilnehmer, die alle gleichzeitig telefonieren können und kann auf großen Flächen mit mehreren Gebäuden mit 256 DECT-Basen betrieben werden. Erweiterungsoptionen erlauben 150, 500, 1500 und sogar 4096 Teilnehmer bei 1024 gleichzeitigen VoIP-Verbindungen.

Beide Lösungen lassen sich zusätzlich mit 2- oder 4-Kanal-Repeatern ausstatten, um auch wenig frequentierte Gebäudebereiche mit DECT zu versorgen. Das zentrale Telefonbuch des IP-DECT-Systems, aus dem sich die angeschlossenen Handsets mit allen Rufnummern- und Namensinformationen versorgen, kann durch Verbindung zu einem externen LDAP-Server, z. B. dem Kommunikationsserver COMmander 6000 von Auerswald, gespeist werden. Auch der CSV-Import von Kontaktdaten aus externen Datenbeständen ist möglich.

Bei den Handsets steht der Nutzer vor der Qual der Wahl. Das COMfortel M-100 zeichnet sich vor allem durch seine Robustheit und die ergonomische Formgebung aus. Mit dem optionalen Softcover und dem Clip ist es nicht nur zusätzlich bei Stürzen geschützt, sondern kann bequem an der Hose getragen werden. Mit den fünf lieferbaren Gehäusefarben Schwarz, Weiß, Rot, Blau und Grün können einzelne Funktionsbereiche, Nutzergruppen oder Abteilungen im Unternehmen farblich gekennzeichnet werden. Das COMfortel M-200 zeichnet sich durch sein edles Design aus. Ein interessantes Detail ist die Bluetooth-Schnittstelle zum Anschluss von schnurlosen Headsets. Durch den Lithium-Ionen-Akku verfügt das M-200 über eine außerordentlich lange Standby-Zeit.

Das neue IP-DECT Wireless-System ist zum Ende Juli 2013 im Fachhandel verfügbar. Auerswald rät Endkunden ausdrücklich dazu, dieses System vom qualifizierten Fachhändler dimensionieren und konfigurieren zu lassen, denn ein optimales Ergebnis ist nur bei fachgerechter Ausführung der Arbeiten zu gewährleisten.


Bilder zum Download:
COMfortel IP DECT, JPEG, RGB
COMfortel IP DECT, TIFF, CMYK

Abstandhalter

Auerswald gewährt Flutopfern Preisrabatt auf aktuelles Produktportfolio

Cremlingen, Juni 2013. In den Überschwemmungsgebieten, vor allem im Osten und Norden Deutschlands, kämpfen die betroffenen Bewohner als auch zehntausende von Hilfskräften nach wie vor gegen die Flutkatastrophe. Diese verursacht Schäden in Millionenhöhe und speziell Firmenbesitzer bangen um ihre Existenz. Der norddeutsche ITK-Spezialist hat prompt reagiert und bietet betroffenen Kunden eine schnelle und unbürokratische Möglichkeit Produkte von Auerswald gegen 50 Prozent Rabatt neu zu beziehen.

„Die Flutkatastrophe hat in den betroffenen Gebieten sicher auch zahlreiche unserer Anlagen zerstört beziehungsweise unbrauchbar gemacht. Diese Erfahrung hatten wir auch bereits bei den Überschwemmungen im Jahr 2002 verzeichnet und möchten daher erneut unseren Beitrag leisten“, so Regina Dettmer, Marketingmanagerin bei Auerswald. Das Unternehmen startet daher eine besondere Aktion für seine Kunden: Diese können über den Fachhandel Ersatzware für 50 Prozent des Listenpreises erhalten.

Fachhändler von betroffenen Kunden können sich ab sofort entweder telefonisch oder per E-Mail an vertrieb@auerswald.de an Auerswald wenden.

Abstandhalter

Clever Ideas - die Auerswald Ideenbörse

Cremlingen, Juni 2013. Unter dem Motto „clevere Ideen für clevere Produkte“ veröffentlicht der ITK-Spezialist Auerswald ab sofort als erster Hersteller der Branche sein neues Ideenportal. Mit diesem Schritt integrieren die Nieder-
sachsen Händler, Anwender und Konsumenten zukünftig ganz aktiv in den Entwicklungsprozess Ihrer Produkte und legen den Fokus noch stärker auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden.

Das neu geschaffene Ideenportal, Clever Ideas, ist der beste Beweis, dass Innovationsmanagement bei Auerswald ganz oben auf der Prioritätenliste zu finden ist. Mit der zukunftsorientierten Plattform sollen alle vom Ideenreichtum anderer profitieren.

Selbstverständlich werden Innovationen häufig innerhalb eines Unternehmens geboren. Aber gerade in sehr technologisch getriebenen Bereichen wie der ITK-Branche liegt es nahe, diejenigen mit einzubeziehen, die das Produkt entweder weiterverkaufen, administrieren oder selber verwenden. Und genau hier setzt das neue Auerswald Ideenportal an. Es stellt eine für jedermann öffentliche Online-Ideenbörse nach dem Crowdsourcing-Prinzip dar, in der eigene Ideen eingereicht und zur Abstimmung gebracht werden können. Genau so können fremde Vorschläge diskutiert, bewertet und geteilt werden. Darüber hinaus lässt sich der Werdegang jeder Idee transparent verfolgen. Sollten aus diesen Vorschlägen echte marktreife Innovationen entstehen, die in das Auerswald Produktportfolio einfließen, werden diese Vorschläge durch eine firmeninterne Jury prämiert.

Mit der Öffnung des Innovationsmanagements für externes Know-how demonstriert Auerswald die Bereitschaft, neue Wege in der Produktentwicklung zu beschreiten. Die Entwicklung ausschließlich im eigenen Haus zu betreiben, gehört der Vergangenheit an – mit den interaktiven Möglichkeiten des Web 2.0 und den Prinzipien von Crowdsourcing rücken die Bedürfnisse der Konsumenten noch stärker in den Fokus der Innovationsprozesse.

Bilder zum Download:
Clever Ideas Header, JPEG, RGB
Clever Ideas Header, TIFF, CMYK

Abstandhalter

IP-Kameraanschluss für das COMfortel 3500

Cremlingen, Februar 2013. Das COMfortel 3500, Premiummodell der hybriden IP-Tischtelefone von Auerswald, erweitert seine Einsatzmöglichkeiten und ist auch im Bereich der Gebäude- und Sicherheitstechnik das Telefon der ersten Wahl. Nach einem kostenlosen Update der Firmware auf die aktuelle Version lassen sich ab sofort Überwachungssysteme problemlos anbinden. Der kleinere Bruder, das COMfortel 3200, wird werksseitig bereits mit dieser Firmware-Version ausgeliefert und ist für dieses Einsatzszenario sofort startklar.

IP-Videotürsprechstellen, IP-Überwachungskameras oder Türstationen mit separaten Kameras können mit dem neuen, kostenlosen Release 1.6A in das COMfortel 3200/3500 integriert werden. Die Entwickler von Auerswald haben dafür eine eigene Webcam App geschrieben, die die Einrichtung von zehn Kameras zentral an den Telefonen ermöglicht. Die Steuerung sowie Auswahl der verschiedenen Kameras kann dann entweder über diese App oder per Tastendruck über die Funktionstasten erfolgen.

Werden die Kameras als Kontakte im Telefonbuch des COMfortel 3200/3500 eingetragen, so erscheint bei einem Anruf von z. B. der Türsprecheinrichtung das Kamerabild entweder als Türsymbol oder als Vollbild im Display der Telefone. Der entscheidende Vorteil der Auerswald Lösung besteht darin, dass das Kamerabild gleichzeitig an mehreren COMfortel-Geräten bereits während der Rufphase und nicht erst nach Gesprächsannahme angezeigt wird. Eine Funktionalität, die man bei den meisten am Markt erhältlichen SIP-Telefonen lange suchen kann.

Darüber hinaus bieten mittlerweile viele Hausautomationssysteme spezielle Apps an, mit denen Geräte und Beleuchtung im Haus bequem über das Touch-Display des COMfortel 3200/3500 gesteuert werden können.

Auerswald hat verschiedene IP-Türstationen und IP-Kameras von Axis, ELCOM, Mobotix, StentofonBaudisch sowie TCS ausführlich getestet. Eine Liste der genauen Produktbezeichungen findet sich im Versionsreport der Firmware im Partnerbereich der Auerswald Webseiten.

Bilder zum Download:
Videoüberwachung COMfortel3200/3500, JPEG, RGB
Videoüberwachung COMfortel3200/3500, TIFF, CMYK

Abstandhalter