Herkunftscheck

Herkunftscheck: Schützen Sie sich vor Import-Produkten!

Zu Zeiten des fast grenzenlosen Handels in Europa, insbesondere durch den Vertrieb über Internet-Shops können Sie als Kunde nicht immer sicher sein, dass Sie ein Produkt erwerben, das wirklich für den Betrieb in Ihrem Heimatland bestimmt ist.
Bei vielen Produkten der Telekommunikation ist das auch kein Problem, denn die meisten Telefone und Faxgeräte sind universell einsetzbar. Bei ISDN-Telefonanlagen jedoch muss genau auf die Landesvariante geachtet werden, weil ISDN in jedem Land mit kleinen technischen Besonderheiten angeboten wird. Ist die erworbene Anlage oder das Systemtelefon nicht für dieses Land eingerichtet, kann es zu nicht vorhersehbaren Fehlfunktionen kommen.

Problemfall Internet- und Gebrauchthandel.

Haben Sie ein Auerswald Produkt über einen Fachhändler in Ihrem Land erworben, können Sie sicher sein: Das Produkt hat die richtige Landeskennzeichnung.
Nicht so bei Käufen in Internet-Shops, die ihre Waren mitunter direkt aus dem Ausland von international tätigen Distributoren beziehen. Neben fehlender Beratungsleistung kommt für Sie dann noch die Unsicherheit dazu, ob der Betrieb bei Ihnen überhaupt möglich ist. Passt das Bestimmungsland nicht, ist Ärger mit dem Verkäufer vorprogrammiert.

Auch bei gebrauchter Ware, z. B. dem ebay Schnäppchen, ist nicht immer klar, in welchem Land sie in Betrieb war.

Wir möchten Sie vor Fehlkauf schützen.

Wir bieten Ihnen hier für Auerswald Telefonanlagen und  Systemtelefone, die nach dem 1. 4. 2006 ausgeliefert wurden, einen schnellen Herkunftscheck an, mit dem Importware schnell erkannt werden kann. So wird´s gemacht:

  • Ermitteln Sie die Seriennummer des Produktes. Sie befindet sich auf dem länglichen Aufkleber
    1. auf dem Originalkarton (Oberseite der farbigen Banderole),
    2. auf der Rückseite der Telefonanlage (Wandmontageseite) bzw.
    3. auf der Unterseite des Systemtelefons (Sichtfenster im Gehäuseboden).

  • Zur Seriennummer gehören nur die ersten 10 Ziffern der Zeichenfolge! Danach folgen zwei Buchstaben.

  • Wenn möglich, lassen Sie sich vom Verkäufer vor dem Kauf die Seriennummer des Produktes geben.

  • Tragen Sie die Seriennummer in das Eingabefenster ein und klicken auf "CHECK".

  • In der Zeile darunter erscheint danach die Mitteilung, ob das Produkt für den Vertrieb in Deutschland vorgesehen ist.

  • Wurde das Produkt ins Ausland geliefert bzw. wurde es vor dem 1. 4. 2006 ausgeliefert, erscheint ein entsprechener Hinweis.